Freitag, 24 November 2017
A+ R A-

Das Feuerwehrhaus

Der Stützpunkt und die technische Ausrüstung waren bis 1888 im damaligen Gemeindehaus, Bahnhofstraße 11, untergebracht. Danach zog man um in die heutige „Alte Schule“ in der Ortsmitte. Es folgten drei Jahre Unterkunft im alten Gestütshof am jetzigen Standort. Während Abriss und Neubau war die Wehr wieder in der „Alten Schule“ untergebracht. 

Im November 1974 wurde schließlich das Gerätehaus in der Bahnhofstraße 19 eingeweiht, welches die Feuerwehr noch immer beherbergt und mittlerweile eine umfangreiche Neugestaltung erfahren hat. 

Nach mehreren Jahren Planungsphase wurde Anfang April 2011 mit Baumaßnahmen begonnen:

Das Bestandsgebäude wurde in mehreren Schritten komplett entkernt und bekam ein neues Dach.

Im Obergeschoss entstanden Schulungs- und Besprechungsraum, Büros für Wehr-, Jugend- und Vereinsführung sowie ein geräumiger Jugendraum.

Im Erdgeschoss wurde der bisherige Jugendraum sowie der Sanitärbereich entfernt und somit die Fahrzeughalle vergrößert. Sie bietet nun neben den 4 Einsatzfahrzeugen Platz für mehrere Lagerbereiche mit Schwerlastregalen sowie Stellfläche für den Jugendfeuerwehr-Anhänger. Neue Hallentore sowie eine Abgasabsauganlage für die Fahrzeuge wurden ebenfalls eingebaut.

Platz für die Umkleiden und Sanitärbereiche für Frauen und Männer sowie den Bereitschaftsraum wurde im neuen Anbau an das Bestandsgebäude geschaffen. Somit konnten nun auch die Spinde für die Einsatzkleidung aus der Fahrzeughalle in die neuen Räumlichkeiten verlagert werden.

Nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit ist das „neue“ Feuerwehrhaus seit Mai 2012 wieder in voller Funktion und wie wir finden „sehr gelungen“ !

Wissenswertes