Freitag, 24 November 2017
A+ R A-
Die Einsatzabteilung setzt sich aus den Mitgliedern zusammen, welche am Einsatzdienst teilnehmen. In Zahlen sind dies 34 Kameraden, davon 3 Kameradinnen. Grundlage für die Arbeit der Feuerwehr bilden die Ausbildungsdienste, welche sich jährlich in über 40 theoretischen und praktischen Ausbildungsveranstallungen widerspiegeln.

Einsatzabteilung

Derzeit gehören 34 Mitglieder (davon 3 Frauen) der Einsatzabteilung Dornheim an. Unseren Nachwuchs sichern die insgesamt 20 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr.  Neben einem in 2012 vollständig erneuerten und erweiterten Feuerwehrhaus stehen uns 4 moderne Einsatzfahrzeuge zur Verfügung, um Rund um die Uhr für die Sicherheit der Bevölkerung in Dornheim und im Stadtgebiet Groß-Gerau sorgen zu können. Nicht zuletzt erfordert sowohl die Anbindung Dornheims an das Schienennetz , die Bundesstraßen und Autobahnen, als auch die Lage des Stadtteils im Einzugsgebiet des Flughafens Frankfurt, eine kontinuierliche Mitwirkung an Katastrophenschutzübungen und der Entwicklung von städteübergreifenden Notfallplänen. 

 

 

Um diesen vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden, bedarf es einer Vielzahl an Ausbildungsveranstaltungen in Theorie und Praxis. So werden die Mitglieder der Einsatzabteilung an ca. 40 Terminen pro Jahr auf den neuesten Stand in Sachen Menschenrettung, Brandbekämpfung und Technischer Hilfeleistung gebracht. Das Land Hessen und der Kreis Groß-Gerau stellten den Einsatzkräften mehrmals in den letzten Jahren eine Brandsimulationsanlage zur Verfügung. 

 

 

 

 

 

In einer solchen Anlage können Zimmerbrände in allen möglichen Varianten sehr realistisch dargestellt werden. Brennende Zimmer-Einrichtungen, Küchenbrände sowie der berüchtigte „Flash-Over“ in Verbindung mit Raumtemperaturen von mehreren hundert Grad Celsius fordern die Einsatzkräfte bis an ihre Grenzen. Allein ein solches, kontinuierlich wiederholtes Training in Verbindung mit einer intensiven Schulung in den Bereichen Atemschutz, Gerätekunde und Einsatztaktik bildet eine solide Grundlage für unsere größeren und kleineren Einsätze.

 

 Oberste Priorität hat selbstverständlich die Menschenrettung! Jedoch nicht nur der technische Aspekt wie das Retten aus verqualmten Gebäuden, eventuell unter Zuhilfenahme von Leitern oder anderen Hilfsmitteln, wird geschult: Auch auf die medizinische Rettung wird immer intensiver eingegangen. In den letzten Jahren wurden speziell hierfür verschiedene Gerätschaften angeschafft: Auf den beiden Löschfahrzeugen befindet sich jeweils eine medizinische Notfallausrüstung, in der sich neben dem herkömmlichen Verbandmaterial auch Material zur Aufrechterhaltung von Atmung und Kreislauf befindet. Ein Defibrillator sowie eine spezielle Trage für Patienten mit möglichen Wirbelsäulenverletzungen vervollständigen unsere Ausrüstung. Die Ausbildung der gesamten Mannschaft an diesen speziell medizinischen Geräten und Hilfsmitteln wird durch intensiv geschulte Feuerwehrleute, z. B. solche mit rettungsdienstlicher Ausbildung / Kenntnis durchgeführt. 

Um auch für die aktuellsten, technischen Anforderungen bei der Unfallrettung gewappnet zu sein - beispielsweise Seitenaufprallschutz oder Airbags in Kraftfahrzeugen – wird mindestens einmal pro Jahr auf dem Gelände des Feuerwehrhauses ein Fahrzeug „zerlegt“. Auch das notfallmäßige Öffnen von Wohnungstüren fällt in das Aufgabengebiet der Feuerwehr, die hierfür nötigen Handgriffe und der Umgang mit den Spezialwerkzeugen müssen in regelmäßigen Abständen immer wiederholt werden.

   All diese Herausforderungen erfordern viel Zeit und Engagement! Jedoch das breite Aufgabenspektrum, der Umgang mit modernster Technik  und  besonders das Arbeiten im Team macht die „ganze Sache“ so interessant und erstrebenswert!

 

    Ihr Interesse ist geweckt ?!?   Dann schauen sie doch einfach mal bei uns vorbei !

Wir freuen uns !

 

Ihre Freiwillige Feuerwehr Dornheim

 

Übungszeiten Einsatzabteilung

Mittwoch Abend ab 20.00 Uhr 

 

 

Treffpunkt

Feuerwehrhaus Dornheim

Bahnhofstrasse 19

64521 Dornheim