Freitag, 24 November 2017
A+ R A-

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Kreisstrasse 157 Richtung Leeheim,  18.04.2014

 

Am frühen Morgen des 18.04.2014 wurde die Feuerwehr Dornheim zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstrasse 157 kurz hinter dem Ortsausgang von Dornheim in Richtung Leeheim. 

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen PKW vor, der seitlich gegen einen  Baum geprallt war. In diesem PKW war 1 Person massiv eingeklemmt. 

 

Der zeitgleich mit der Feuerwehr eingetroffene Rettungsdienst begann umgehend mit der Versorgung des Schwerstverletzten. Parallel hierzu liefen die Maßnahmen der Feuerwehr an:

 

 - Ausleuchten der Einsatzstelle
 - Sicherstellen des Brandschutzes
 - Einrichten des Ablageplatzes für die benötigten Rettungsgeräte

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Erstversorgung des Patienten durch den Rettungsdienst wurde nun die Befreiung des Verunfallten aus dem Fahrzeug eingeleitet. Das Entfernen der Beifahrertür sowie des Fahrzeugdaches mithilfe der hydraulischen Rettungsschere waren die ersten Schritte einer zeitintensiven Rettung. Der Einsatz mehrerer hydraulischer Rettungszylinder brachte jedoch nicht den gewünschten Erfolg. Erst unter Zuhilfenahme eines Mehrzweckzuges, mit dem das gesamte Auto wieder auseinander gezogen wurde, konnte die Person aus dem PKW befreit werden.

Der Rettungsdienst brachte den Patienten in eine Klinik, wo er jedoch später aufgrund seiner schwersten Verletzung verstarb.

 

Im Einsatz befanden sich:

 

 - 16 Kräfte der Feuerwehr Dornheim mit Staffel-Löschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug  und Gerätewagen.
 - 6 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mit 2 Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug
 - 6 Einsatzkräfte des DRK Ortsvereins Groß-Gerau / Dornheim mit 2 Fahrzeugen
 - 2 Einsatzkräfte der Polizei mit Streifenwagen
 
 

 

 

 

CO-Austritt in Gaststätte, 17 Verletzte

Am Abend des 19.03.2014 wurden die Feuerwehr Dornheim sowie Kräfte des Rettungsdienstes zu einer Gaststätte alarmiert. Dort klagten mehrere Personen über plötzlich aufgetretenen Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit.

Die Leitstelle wies das Gaststättenpersonal parallel zur Alarmierung der Feuerwehr und des Rettungsdienstes an, die Gaststätte unverzüglich zu räumen.

Vor Ort sammelte die Einsatzabteilung Dornheim alle Personen bzw. Patienten vor der Gaststätte; zeitgleich wurde ein Trupp mit schwerem Atemschutz, Ex-Messgerät sowie CO-Warner zur Erkundung ins Gebäude geschickt. In allen Räumlichkeiten der Gaststätte wurde eine erhöhte Kohlenmonoxid (CO)-Konzentration festgestellt, sodass umgehend die Heizungsanlage außer Betrieb genommen wurde. Währenddessen erhöhte sich die Anzahl der Personen mit CO-Vergiftungssymptomen von anfangs 4 auf insgesamt 19 Patienten, sodass weitere Rettungsmittel an die Einsatzstelle beordert wurden. Um die CO-Konzentration zu senken, wurden sämtliche Räumlichkeiten mittels Belüftungsgerät belüftet. Nachdem bei weiteren Messungen keine CO-Konzentration mehr festgestellt wurde, konnte die Einsatzstelle wieder an den Pächter der Gaststätte übergeben werden. Der Großteil der Patienten wurde schlussendlich durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung  ins Druckkammerzentrum Rhein-Main nach Wiesbaden verbracht.

 

Im Nachhinein stellte sich bei den Ermittlungen von Kriminalpolizei und Sachverständigen heraus, dass eine Verpuffung innerhalb der Heizungsanlage einen Defekt in der Abgasleitung hervorgerufen hat.  Somit konnten die Abgase über die Warmluftschächte in die Räumlichkeiten der Gaststätte strömen.

 

Scheunenbrand „Am Schwarzen Berg“ 2011

Am 18.06.2011 abends um kurz nach 8 wurden die Feuerwehr Dornheim über Funkmeldeempfänger und Sirene zu einem Brand einer landwirtschaftlichen Halle  „Am Schwarzen Berg“ alarmiert. Schon auf der Anfahrt war weithin die schwarze Rauchsäule über diesem Gebiet erkennbar.  4 Minuten nach Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte mit dem Tanklöschfahrzeug vor Ort ein und konnten mit der Brandbekämpfung beginnen. 

Weiterlesen: Scheunenbrand „Am Schwarzen Berg“ 2011

Übungszeiten Einsatzabteilung

Mittwoch Abend ab 20.00 Uhr 

 

 

Treffpunkt

Feuerwehrhaus Dornheim

Bahnhofstrasse 19

64521 Dornheim